GEGEN KAPITAL UND NATION

leftwinged//bastard

Suchtverhalten

leave a comment »

Von „Suchtverhalten“ wird immer dann gesprochen, wenn die wirtschaftliche Vernutzbarkeit der Person gefährdet ist. Wer volltrunken auf dem Bau erscheint, oder überhaupt nicht, der hat demnach ganz klar ein Problem, das behandelt gehört. Dafür und nur dafür zahlen Krankenkassen Rehabilitationsmaßnahmen. An den Ursachen für „Sucht“, dem Zwang zur Arbeit mit allem, was dazu gehört, von Erschöpfung und Gereiztheit bis zur Tatsache, dass man seine Kinder nur zwischen 8 und 10 Uhr abends sieht, soll selbstverständlich nicht gerüttelt werden. Das Problem wird stattdessen zurückverwiesen in die Sphäre desjenigen, der da leidet – er ist schuld, und muss sich folglich „behandeln“ lassen.

Man kennt dies von Asylbewerbern, denen ein schwieriges Verhältnis zur Hygiene nachgesagt wird, obwohl 100 Mann morgens in ein Klo pissen müssen. Oder von Hartz-IV-Empfängern, die angeblich zu dumm sind mit Geld umzugehen, obwohl ihnen kaum etwas davon zur Verfügung steht.

Written by leftwingedbastard

11. März 2015 um 20:22

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: